Zauberwürfel-Workshop und Cubing-Treffen am 22. Oktober 2022 in Köln

Hallo Freunde der Eis-Würfel-Treffen, zusammen mit der Stadtbibliothek Köln haben wir folgende Termine für das zweite Halbjahr 2022 geplant:

  • Samstag, 22. Oktober 2022
  • Samstag, 10. Dezember 2022

Das Cubing-Treffen (möglichst mit Anmeldung) findet jeweils im Anschluss an den Workshop „Zauberwürfel für Anfänger“ ab 13:30 direkt im Eiscafé (möglichst Außenbereich) statt. Weitere Infos hier:

Weiterlesen

Herzlich willkommen

Hallo und herzlich willkommen hier im neuen Blog freshcuber.wordpress.com, der Zauberwürfel-Seite von Roland Frisch, der sich dank seines Nachnamens auch mit über 50 Lebensjahren (und gut 40 Jahren Zauberwürfel-Erfahrung) noch „FreshCuber“ nennen darf. 🙂

Hier gibt es jede Menge Artikel rund um den 3×3-Zauberwürfel und ähnliche Drehpuzzle bzw. 3D-Logikspiele. Für Sammler und Tüftler, aber auch für (angehende) Speedcuber. Und im Freshcuber-Podcast kann man Unterhaltsames und Informatives zum Thema Zauberwürfel und Speedcubing hören.

Wie Ihr seht, gibt es eine Seite (und eine Kategorie) für Zauberwürfel-Lösungen und außerdem verschiedene weitere Kategorien, die die Orientierung erleichtern sollen. Damit Ihr keinen neuen Artikel verpasst, nutzt doch ganz einfach die Mail-Benachrichtigungen, die Ihr unten am Fuß der Website findet. Dann bekommt Ihr jedes Mal eine eMail, wenn ein neuer Artikel erscheint. Gerne könnt Ihr mir auch auf ◽Facebook, ◽Twitter oder ◽Instagram folgen.

Wer also eine verständliche und moderne Anfängerlösung für den Zauberwürfel sucht, wer Speedcubing mit CFOP lernen möchte, oder wer wissen möchte, was Teufelstonne, Pyraminx und Mixup Skewb für seltsame Teile sind, wird all dies hier finden. Viel Spaß hier auf freshcuber.wordpress.com.

PS: Wer noch mehr über Zauberwürfel und Speedcubing lesen möchte, kann ja gerne mal in unseren Gemeinschafts-Blog hineinschauen: 🔹cubingfreunde.wordpress.com.

Der Freshcuber-Podcast wohnt jetzt hier

Liebe Leser des Podcasts und Hörer des Blogs (oder so ähnlich),

Pünktlich zum Jahreswechsel 2021/2022 habe ich es geschafft, alle Shownotes der bisher 35 Folgen des Freshcuber-Pocasts hier in den neuen Blog zu übertragen. Ihr findet sie alle rechts in der Kategorie Freshcuber-Podcast, oder aber oben bzw. rechts im Menü bzw. auf der Seite Freshcuber-Podcast.

Ab 2022 ist also freshcuber.wordpress.com/podcast die neue offizielle Adresse des legendären Freshcuber-Podcasts über Zauberwürfel und Speedcubing.

In der aktuellen Folge 35 habe ich schon die neue Adresse freshcuber.wordpress.com im Episoden-Bild eingefügt.

Damit ist nach der Übertragung der Artikel von 2012 nun ein weiterer Meilenstein geschafft. Zwar brauche ich das Podcast-Plugin auf freshcuber.de nach wie vor, damit die neuen Folgen so ausgespielt werden, dass sie auch in richtigen Podcatchern bzw. Podcast-Playern erscheinen (Youtube allein ist KEIN Podcast, ebensowenig Spottifei). Aber selbst wenn mir die Website oder das Plugin vielleicht irgendwann dauerhaft abstürzen, sind die bisherigen Podcast-Folgen nun hoffentlich safe.

Weiterlesen

Fake, Täuschung und Hochstapelei

Liebe Freunde des Zauberwürfels, heute mal ein ernstes Thema:

Gestern bekam ich einen Anruf von der Quasi-Schwiegermutter, ich solle schnell mal den Fernseher anmachen, im ZDF Fernsehgarten trete gerade jemand mit Zauberwürfeln auf. Also schnell die ZDF Mediathek geöffnet und das hier gefunden:

In Minute 37 geht es los mit dem Zauberwürfel. Flavian Glonț aus Rumänien tritt da auf, der angeblich den Cube in 6 Sekunden lösen kann. Im Fernsehgarten wird der Cube erst einmal mit Desinfektionsspray getötet 😉 und dann löst er ihn in etwa 13 Sekunden. Laut dem ◽WCA-Profil von Flavian Glonț hatte er 2014 den National-Rekord mit 9.28 Sekunden Single. Insgesamt 24 NRs hat er in verschiedenen Disziplinen erreicht, auf seinen 12 Turnieren von 2012 bis 2015. Ein Blind-NR war nicht dabei, nicht einmal eine Teilnahme in MultiBlind. Dennoch hält er sich hier für den Größten. Zu Unrecht, wie wir gleich sehen werden. Seit nunmehr 6 Jahren geht er jedenfalls nicht mehr auf Competitions. Im Fernsehen gibt es wohl mehr Fame für weniger Fleiß.

Nun also würde Flavian sich die drei Cubes (an denen kein bisschen mehr von der Moderatorin oder dem Publikum herumgedreht wurde, was den Fake hätte auffliegen lassen) in ca. 25 bis 30 Minuten „einprägen“. Und dann blindfolded, also mit verbundenen Augen lösen. Im offiziellen Wettbewerb gäbe es 3 Punkte dafür, wenn alle 3 Cubes gelöst sind. Kein Wort davon, dass es mehr als 1000 Leute gibt, die sich 3 oder mehr Punkte in Multiblind geholt haben. Davon mehr als 50 alleine in Deutschland. 20 dieser Multiblind-Cuber in Deutschland haben innerhalb einer Stunde zwischen 12 und 20 Cubes blind gelöst. ◽Graham Siggins aus den USA hat 2019 zum dritten mal den Weltrekord verbessert mit nun unglaublichen 59 von 60 Cubes in 59 Minuten und 46 Sekunden. Kann man alles in 5 Minuten recherchieren, wenn man sich die Mühe machen würde, Qualitätsfernsehen produzieren zu wollen. Aber hier geht es ja um „ZDF Fernsehgarten“…

Weiterlesen

10 Jahre, 5 Jahre, 1 Jahr

In meinem Editorial von 2021 hätte ich auch noch 40 Jahre erwähnen können. Denn 1980 oder 1981 habe ich zum ersten Mal einen Zauberwürfel in die Finger bekommen. Und mich gleich daran gemacht, ihn zu lösen. Aber auch die anderen Jubiläen sind erwähnenswert:

Liebe Freunde des Plastikknobelkrams,

das Jahr 2021 ist zwar wegen Corona noch immer viel zu ruhig. Keine Competitions bisher in Europa. Auch keine Cubing-Treffen und -Workshops. Aber Zeit für einen kleinen Rückblick, denn 2021 ist mindestens in doppelter Hinsicht ein Jubiläumsjahr, was mein Cubing betrifft.

Vor 10 Jahren, genaugenommen auf dem Weihnachtsmarkt Ende 2011, habe ich mir einen Void Cube gekauft. Damit fing die „neuzeitliche“ Würfelitis bei mir wieder an. Ich hätte nicht gedacht, dass mich das 10 Jahre und länger so packen würde. Aber das Schöne an diesem Hobby (angeblich an vielen Hobbys) ist ja: Je tiefer man einsteigt, umso interessanter wird es. Es gibt unendlich viel zu lernen und zu entdecken. An dem Void Cube habe ich zunächst einmal gelernt, dass ich meine Lösung aus den 1980ern nicht mehr kann. Dann, dass sie im Vergleich zu modernen Lösungsmethoden eh nix getaugt hat, und dass es sich wirklich lohnt (mit einem normalen und aktuellen Cube), ein besseres Lösungssystem zu lernen. Dann, dass die fehlenden Mittelsteine beim Void Cube die Sache nicht einfacher machen, sondern sogar schwieriger – Void Cube Parity und so. Und so ging es stetig weiter, mit alten Cubes aus meiner Kiste und mit neuen Cubes aus China.

Weiterlesen

Fröhliche Weihnachten und ein besseres 2021

Liebe Leser des Podcasts und liebe Hörer dieses Blogs,

ein echtes Kackjahr nähert sich dem Ende. Immerhin werden jetzt die Tage wieder länger, und vielleicht bekommt man sogar die Pandemie in Griff, obwohl sich viele Mitmenschen dümmer anstellen als das Virus.

Hoffen wir also, dass 2021 besser wird als 2020. Dass die Impfungen was bringen und die Situation spürbar entschärfen. Vielleicht gibt es dann auch wieder Competitions, Workshops, Eiswürfeltreffen und sonstige echte Begegnungen zwischen echten Menschen, ob mit oder ohne Zauberwürfel in den Fingern.

Zunächst einmal wünsche ich Euch aber schöne Weihnachtsfeiertage. Immerhin gibt es ja mit dem 27.12. in diesem Jahr einen dritten Weihnachtsfeiertag; man soll ja auch mal das Positive betonen. 😉

Weiterlesen

Auferstanden am dritten Tag

Ein gut 2 Jahre alter Artikel aus dem alten Blog, der nun in den neuen Blog freshcuber.wordpress.com übertragen wird (siehe auch „Der neue Cubing-Blog von Roland“).
Das Problem „unter der Motorhaube“ von freshcuber.de konnte zwar behoben werden, aber es ist ein gutes Beispiel dafür, warum ich zu der Einsicht gelangt bin, dass ein professionell administrierter Blog einige Vorteile bietet. Quasi der erste Hinweis auf die später realisierte Idee des Umzugs auf freshcuber.wordpress.com:

Hallo liebe Freunde des Blogs und Podcasts,

als ich am Donnerstag, 14. Mai 2020 die neueste Episode des Freshcuber-Podcasts (Folge 29) veröffentlichen wollte, habe ich zuvor „eben noch schnell“ das in WordPress empfohlene Update von 3 oder 4 Plugins durchgeführt. Auch das Podlove Plugin war dabei, das die Podcast-Episoden verwaltet.

Leider hat sich das Update komplett aufgehangen. Seitdem ging Podlove nicht mehr, und damit war auch die neue Episode nur über Youtube aufrufbar (hier bzw. ganz unten unter diesem Text). Ohne Shownotes (die sind ja noch nicht geschrieben), aber auch die Shownotes der älteren Episoden waren nicht mehr aufrufbar. 🙁

Nun hat es mich 3 Tage Wut, Schweiß und Frust gekostet, um den Blog wenigstens wieder soweit erreichbar zu bekommen, dass man auch an die älteren Podcasts und die Shownotes gelangt. Das letzte offiziell von mir durchgeführte Backup war knapp VOR Episode 28, also musste ich lernen, wie man auf eines der automatisch vom Provider angelegten Backups zurückgreift. Komplizierter ist da schon das separat erforderliche Neu-Einspielen einer älteren Kopie der SQL-Datenbank für WordPress. Für einige Stunden, in denen das Backup zurückgespielt wurde, ging vorhin gar nichts.

Weiterlesen

Wofür ist Cubing gut?

Wieder Lösen – Auch Possible 🙂

Als ich vor ein paar Tagen mit der Linie 16 zur Arbeit fuhr und meine täglichen „10 Solves beidhändig und 10 Solves einhändig“ machte, sprach mich ein älterer Herr an; etwa so:

„Entschuldigen Sie, aber wofür ist das gut, wenn man den Rubik’s Cube lösen kann? Bei welchen anderen Tätigkeiten im Leben ist es einem von Nutzen, wenn man weiß, wie man einen Zauberwürfel löst?“

Interessante Frage, oder? Was hättet Ihr geantwortet?

Weiterlesen

Das private Internet ist am Ende

Ganz so schlimm, wie es sich 2018 darstellte, ist es mit Blick zurück (von 2022) wohl doch nicht gekommen. Aber dennoch möchte ich Euch diesen Text auch im neuen Blog nicht vorenthalten:

Ende der Woche, am 25 Mai 2018, tritt die Datenschluchzgrunzverochtung DSGVO in Kraft. Eigentlich sollte man als privater Blogger ohne kommerzielle Absichten den eigenen Internetauftritt besser zumachen, denn ohne Informatik- und Jurastudium macht man sich als ehrenamtlicher Homepagebastler ungewollt zum Verbrecher und setzt sich hohem Abmahnwahn- bzw. Prozessrisiko aus.

Nun hab ich aber in den letzten Jahren sehr viel Zeit und Energie in diesen Blog – und in seinen Vorgänger – investiert. Ich fände es schade, dies einfach nun zu killen. Andererseits habe ich wenig Lust darauf, irgendeinem Abwatschanwalt zusätzlich zum Werktags-Tesla nun auch noch den Wochenend-Lamborghini zu finanzieren, indem er irgendein Formfehlerchen findet, von dem er meint, mir mein (woanders) mühevoll verdientes Geld abziehen zu können oder mich gar finanziell ruinieren zu dürfen. Die ganze DSGVO-Gesetzgebung sieht für mich nach derzeitigem Stand des Einlesens so aus, dass Gugl und Fäsbuk mit ihren Horden von Programmierern und Anwälten vielleicht das Risiko minimieren können, dass es für Kleinunternehmen und Privatleute aber bedenklich wird.

Weiterlesen