2×2 Cube mit der 3×3 Anfängermethode lösen

Es gibt ja schon länger ein 2×2-Tutorial mit der Ortega-Methode hier im Freshcuber-Blog. Darin erwähne ich kurz, dass sich der 2×2 auch mit der Anfängerlösung für den normalen 3×3-Zauberwürfel lösen lässt. Hier möchte ich dies nun anhand eines Videos zeigen – natürlich garniert mit einigen internen Links, wo Ihr die Infos findet, die einem dabei weiterhelfen. Los geht’s:

Weiterlesen

3×3-Zauberwürfel lösen

Es gibt nun eine Übersicht über alle Freshcuber-Artikel, die sich mit der Lösung des klassischen 3×3-Zauberwürfels befassen. Anfängerlösung, CFOP, alle Perms, Spickzettel, Video, etc.

Ihr findet die Übersicht ganz einfach, wenn Ihr freshcuber.wordpress.com/3×3 im Browser eingebt. Oder oben per Klick in der Menüleiste als Unterpunkt im Menü Zauberwürfel-Lösungen. Oder rechts in der Spalte unter Seiten.

Weiterlesen

Zauberwürfel-Anfängerlösung: Ecken intuitiv tauschen

Hier wieder ein älterer Artikel aus dem alten Blog von November 2016. Aber noch immer hochaktuell. Wie ich finde, die beste Version einer Anfängermethode, möglichst intuitiv und ohne viele Algorithmen.

Wichtig: Das Video hier ist nur als Erklärung für den Umstieg von der alten auf die neue Anfängermethode gedacht. Das Ganze wird relativ schnell erklärt, weil es sich ja an Leute richtet, die den Zauberwürfel schon lösen können.

Besser zu lernen für Neulinge ist es in Teil 3 der Zauberwürfel-Anfängerlösung.

Nach langer Zeit gibt es endlich mal wieder ein paar Videos. Das erste ist hier zu finden. Es befasst sich mit einer guten Alternative für die letzten beiden Lösungsschritte auf der letzten Ebene meiner Zauberwürfel-Anfängerlösung. Diese neue Variante hat die Anfängerlösung stark verbessert und sie ist das, was ich seitdem auch in Workshops und bei allen Erklärungen hier im Blog verwende. Ein Wendepunkt, der durch das untenstehende Video eingeleitet wurde. Man spart sich damit Züge wie „Rulu-Rulu“, hat also weniger Lernaufwand. Und nebenbei kann man den folgenden Trick auch gebrauchen, wenn man gerade den passenden A-Perm oder E-Perm nicht auswendig kann. Schaut selbst, wie einfach es geht, 3 oder 4 Ecken der obersten Ebene zu tauschen: Weiterlesen

CFOP Speedcubing-Tutorial: Einführung und Cross

CFOP-Methode: [Einführung und Cross] [F2L]
[OLL] [PLL-Einführung] [PLL, alle Perms]

Die CFOP-Methode ist die verbreitetste Fortgeschrittenen-Lösung für den Zauberwürfel. Sie wird auch manchmal noch Fridrich-Methode genannt – nach Jessica Fridrich, die sie zwar nicht erfunden, aber durch ihre Website im frühen Internet maßgeblich zu ihrer Verbreitung beigetragen hat.

Man kann mit CFOP – entsprechendes Training und jugendliche Fingerfertigkeit vorausgesetzt – Zeiten unter 8-10 Sekunden erreichen, wenn man einen guten Speedcube verwendet. Und man kann damit zu Ruhm und Ehre in der Speedcuber-Szene gelangen. Man kann sie aber auch – wie ich – nutzen, um von Zeiten rund um 1 Minute auf Zeiten im Bereich von ca. 25-30 Sekunden zu kommen, ohne unendlich viel üben zu müssen. Und ohne sämtliche Algorithmen lernen zu müssen, die die richtig schnellen Speedcuber verwenden. Es lohnt sich also nicht nur für sportlich Ambitionierte, sondern auch für Normalo-Würfler, die ihre eigenen Zeiten verbessern möchten. Weiterlesen

CFOP Speedcubing-Tutorial: PLL, Übersicht über alle Perms

CFOP-Methode: [Einführung und Cross] [F2L]
[OLL] [PLL-Einführung] [PLL, alle Perms]

In diesem Artikel: [Grupppe 1: A-Perms, E-Perm]
[Gruppe 2:
U-Perms, H-Perm, Z-Perm]
[Gruppe 3: T-Perm, J-Perm und L-Perm, R-Perms, F-Perm]
[Gruppe 4:
V-Perm, Y-Perm, N-Perms] [Gruppe 5: G-Perms]

Nachdem im vorigen Artikel anhand der ersten Perms der Einstieg in das PLL der CFOP-Methode für den 3×3-Zauberwürfel erklärt wurde, gibt es hier nun eine Übersicht über alle 21 Perms, von A-Perm bis Z-Perm sozusagen. Allerdings nicht alphabetisch sortiert, sondern in sinnvollen Gruppen.

Wer alternative Zugfolgen für bestimmte Perms sucht, kann z.B. auf algdb.net oder auf cubeskills.com fündig werden. Ich bemühe mich hier um einfach zu behaltende und einfach auszuführende Perms – nach Möglichkeit auch einhändig ausführbare. Weiterlesen

A-Perm 1 (Aa Perm)

PLL-Artikel im Freshcuber-Blog: [PLL-Einführung, Alle Perms]
[Aa-Perm, Ab-Perm, E-Perm] [Ua-Perm, Ub-Perm, H-Perm, Z-Perm]
[T-Perm, J-Perm und L-Perm, Ra-Perm, Rb-Perm, F-Perm]
[V-Perm, Y-Perm, Na-Perm, Nb-Perm] [Ga-Perm, Gb-Perm, Gc-Perm, Gd-Perm]

Der A-Perm 1 (oder international auch Aa Perm genannt) tauscht drei Ecken im Uhrzeigersinn und lässt dabei die Ecke vorne links unverändert. Die Ecke hinten links wandert nach hinten rechts, während die, die dort stand, nach vorne rechts wandert und die vordere rechte Ecke steht nach dem Zug hinten links. Einfacher erläutert es das Schaubild rechts.

Die A-Perms tragen ihren Namen, weil die Anordnung der bewegten Steine entfernt an ein großes A erinnern. Bei der Lage, die ich hier vorstelle, ein nach links gekipptes A. Und so wird’s gemacht:

(R’ F R’) B2 (R F’ R’) B2 R2 Weiterlesen

CFOP Speedcubing-Tutorial: PLL (Sortieren der oberen Ebene)

CFOP-Methode: [Einführung und Cross] [F2L]
[OLL] [PLL-Einführung] [PLL, alle Perms]

Nun kommt der letzte Teil der CFOP-Methode zum SpeedCuben des 3×3-Zauberwürfels. Nach weißem Kreuz, F2L und OLL ist der Zauberwürfel nun unten gelöst und obendrauf komplett gelb. Nur die Ränder der gelben Seite stimmen noch nicht; die gelben Steine müssen noch untereinander getauscht werden, damit sie an den richtigen Positionen stehen. Das ist die Ausgangsposition für PLL, den vierten Teil von CFOP (Cross, F2L, OLL, PLL), den wir hier nun besprechen.

Für PLL gibt es 21 Fälle zu unterscheiden, aber keine Sorge: Man muss sie nicht unbedingt alle lernen. Man kann schon ganz passable Zeiten erreichen, wenn man nur einen Teil davon beherrscht. Dann macht man halt 2 verschiedene Perms (z.B. einen, um die Ecken richtig zu stellen und einen zweiten für die Kanten) statt dass man dies mit einem einzigen Perm erledigt.

Weiterlesen