Achim, was hast Du mir angetan?

Keine Sorge, ich hab keinen Krach mit einem Cuber (oder Cube-◽Muggel) namens Achim, 😉 sondern ich möchte hier von der Competition berichten, die am vergangenen Wochenende in Achim bei Bremen stattfand. Nur zwei Wochen nach der letzten Twin-Competition in Gütersloh nun der erste mehrtägige Wettbewerb seit Corona, und insgesamt meine 22. Competition. Sie hieß ◽GamMa Spring 2022 und fand am 14. und 15. Mai statt. „GamMa“ steht hier für „Gymnasium am Markt“. Vermutlich wollte man dies nicht mit „GymaMa“ abkürzen, weil es sich dann anhören würde wie Muttis Fitnessstudio. 😜

Leider hat die Competition für mich keine neuen Bestzeiten gebracht. Auch habe ich nirgendwo die zweite Runde erreicht. Und mein dritter offizieller Versuch, einen erfolgreichen Blindsolve zu schaffen, ist auch wieder gescheitert. Eine Competition ohne neue PB, das hatte ich seit der Rhein-Neckar Open 2019 nicht mehr. Ich dachte sogar, diese jetzt wäre überhaupt die erste Competition ohne neue Bestzeiten gewesen. Aber auch die German Big Cube Open 2018 verlief ohne neue PBs für mich. Es kommt also häufiger vor, als ich es in Erinnerung behalte. Was beim Blindsolve Nachteile bringt, nämlich meine Vergesslichkeit, hat also bei der Motivation Vorteile. 😊 Und so werde ich die Ergebnisse der GamMa Spring 2022 auch bald vergessen haben. Lieber erinnere ich mich an die schönen Erlebnisse, und davon gab es viele.

Weiterlesen

Köln und GüterSlow

Das vergangene Wochenende 30. April und 1. Mai drehte sich bei mir vollständig ums Cubing. 120% Zauberwürfel. 2 anstrengende, aber sehr schöne Tage. Ich fasse mal zusammen:

Zauberwürfel-Anfängerworkshop in Köln

Zunächst ging es am Samstag vormittag (10 bis 13 Uhr) los mit dem Workshop Zauberwürfel für Anfänger, den ich (wenn die Seuche es erlaubt) viermal im Jahr in der Stadtbibliothek Köln ausrichte. Mit 12 Anmeldungen war der Workshop wieder ausgebucht. Leider sind nicht alle gekommen. Einer konnte schon cuben mit CFOP, dem konnte ich nicht wirklich was Neues beibringen. Aber ein paar weitere Leute können nun den Cube lösen und gehören damit zu den elitären 3% der Menschheit. 🙂

Meine Lebensgefährtin Doro hatte ausnahmsweise mal arbeitsfrei am Samstag, und so hat sie mir diesmal assistiert. So konnte sie sich mal selbst einen Eindruck verschaffen. Zauberwürfeln ist zwar nicht ihr Hobby, aber sie kann den Cube lösen (mit der Freshcuber-Anfängermethode) und so war sie geradezu prädestiniert dafür, als meine Assistentin die Teilnehmer des Kurses zu unterstützen.

Eis-Würfel-Treffen

Weiterlesen

Cube-Inventur 2022

Es wird Zeit für eine Zauberwürfel-Inventur. Denn wie ich in der aktuellen Podcast-Folge 36 erzählt habe, ist die Frage, wie viele Cubes (insbesondere 3×3) ich denn besitze, gar nicht so einfach zu beantworten. Außerdem gab es in den letzten Wochen gleich mehrere neue Cube-Regale, und so habe ich etwas den Überblick verloren. Eine prima Gelegenheit also, mal eine Runde durch’s Haus zu machen und Zauberwürfel zu zählen. Mal schauen, wie weit die Zahl am Ende dieses Artikels von diesem Screenshot meiner Cube-Datenbank abweicht, den ich vor der Inventur gemacht habe: 468 Cubes in der Sammlung, dazu 164 Cubes zum Abgeben. Also insgesamt 632 Cubes.

Dachgeschoss

Ich beginne den Rundgang aller Ecken des Hauses, wo sich Zauberwürfel verstecken können, im zweiten Obergeschoss. Neben unserer Fernsehcouch (und Gästebett) befindet sich ein Eckregal, auf dem 2 Cubes zu finden sind: Zum Einen der 180mm große Riesenwürfel, zum Anderen ein leicht transparenter Cube mit interessantem Design: QiYi Dimension 3×3 heißt er. Hübsch ist er, aber Rubik’s ist er nicht, auch wenn er sich mit einem solchen Ständer schmückt.

Ebenfalls in der Fernseh- (und Hifi-)Ecke steht das Regal 7, Doros neueste Regal-Konstruktion. Es sieht deutlich professioneller verarbeitet aus als die früheren Regale. Und es trägt besondere Cubes, nämlich alle möglichen Bandaged-Cubes, bei denen Bandaging also die Haupt-Eigenschaft ist. Zwar kommen später noch ein paar Cubes, die auch etwas Bandaging haben (Mixup-Cubes beispielsweise), aber bei diesen hier bestimmt das Bandaging den kompletten Lösungsweg. Mal sehen, welche Cubes im Laufe der Inventur auftauchen werden, die eigentlich auch noch hier in dieses Regal gehören sollten.

Weiterlesen

Cubes mit Ungeziefer

Eine der Schattenseiten unseres schönen Hobbys ist Ungeziefer bzw. Parasitenbefall bei Würfeln. Wem ist es noch nicht passiert, dass sich unter einer Centerkappe ein Nest von Krätzmilben gebildet hat, oder das Fadenwürmer den Core schwergängiger machen? Wem sind aus seinem 7×7 nicht schon Flöhe entgegengesprungen und haben zugebissen, bevor man den Solve beenden konnte? 😉

Naja, zum Glück sind solche Vorfälle bisher nicht bekannt geworden. Aber ich habe unverhofft ein Paket mit 100 Rubik’s Cubes erhalten, die Werbung für den Tierarzneimittel-Hersteller Zoetis machen. Ich hoffe, es kribbelt Euch nicht gleich beim Anblick dieser Sticker. Einen der Cubes habe ich so verdreht, dass man alle Motive auf einer Seite sieht, und dann habe ich das Foto in unsere WhatsApp-Gruppe FreshCubers Freunde gestellt und gefragt, was man denn da für nette Krabbeltierchen sieht. Die Antwort unserer angehenden Gruppen-Leibärztin 😉 also von Medizinstudentin Kathi ließ nicht lange auf sich warten:

Gelb = Floh
Lila = Zecke
Grau = Hausstaubmilbe
Grün könnten verschiedene Würmer sein, am ehesten vielleicht ein Fadenwurm
Blau müsste eine Krätzmilbe sein Weiterlesen

Freshcuber-Podcast, Folge 36

Episode 36 des Freshcuber-Podcasts ist erschienen. Die Themen in dieser Folge:

  • Erläuterung des AMA-Interviewformates.
  • Cubing-News: Neue Competition (in der Schweiz), neue Termine für Eis-Würfel-Treffen in Köln, Neues auf freshcuber.wordpress.com (RexTO, FTO-Anfängerlösung).
  • Cubing-News von Felicitas: Neue Weltrekorde seit Dezember. Ergänzt um eine Übersicht über die 2×2-Average-Weltrekordserie von Zayn Khanani.
  • Das erste AMA-Interview („Ask Me Anything“): 11 Leute stellen 32 Fragen an Roland Frisch, den FreshCuber.

Weiterlesen

FTO-Anfängerlösung (Face Turning Octahedron)

Nachdem ich FTO und CTO ja bereits vor etwa einem Jahr vorgestellt habe, wird es nun Zeit, wenigstens den Ansatz einer Lösung hier zu zeigen.

Die FTO-Notation hatte ich ja bereits in diesem Artikel beschrieben; hier noch einmal die Abbildung:

Diese Abkürzungen braucht man zum Scramblen, beispielsweise in der Weekly Competition. Für die Anfängerlösung des FTO brauchen wir aber nur 2 Algorithmen, die ich im schon erwähnten Video von SuperAntoniovivaldi gelernt habe, und die ich weiter unten auch genau beschreibe.

.

Doch bevor wir dazu kommen, zunächst eine Übersicht über die einzelnen Schritte der Lösung:

  1. Die ersten 3 Ecken einer Ebene werden zueinander passend ausgerichtet (intuitiv).
  2. Dann werden auch die 3 Ecken der gegenüberliegenden Seite gelöst (Sledgehammer) und passend zur unteren Ebene ausgerichtet. Alle 6 Ecken des FTO stehen nun richtig zueinander.
  3. Nun geht es darum, möglichst effektiv die Kantensteine zu lösen – überwiegend mit Setup Moves und dem Kanten-Cycle-Algorithmus.
  4. Als letzter Schritt kommt das Lösen der Center mit dem Center-Cycle-Algorithmus.
Weiterlesen

Freshcuber-Podcast, Folge 35

Episode 35 des Freshcuber-Podcasts ist erschienen. Die Themen in dieser Folge:

  • Cubing-News: Neue Weltrekorde (mit Fabi und Roland).
  • Felicitas stellt den MoYu WeiLong WRM 2021 vor.
  • Umzug des Blogs von freshcuber.de nach freshcuber.wordpress.com
  • Kathi und Annika berichten über die Competitions im November (German Mini Open, Seraing Open, German Side Events).
  • Zuckerwürfel: Touch 2×2 und Pyraminx. Zwei neue Cubes für blinde Teilnehmer (und solche, die mit den Fingern statt mit den Augen lösen möchten).
  • Horst Lichter besichtigt Florian Kastenmeiers riesige Zauberwürfel-Sammlung. Roland bestellt sich einen RexTO.

Weiterlesen

(Noch mehr) Zauberwürfel für Blinde

Es folgt der erste neue Zauberwürfel-Artikel, den ich hier im neuen Blog veröffentliche. Und es ist gleich ein ziemlich ungewöhnliches Projekt, nämlich 2 neue Touch Cubes für Blinde – und natürlich auch für alle Sehenden, die das mal ausprobieren möchten. Es ist nämlich eine interessante Erfahrung, mal einen Cube nur durch Fühlen zu lösen, ohne zuvor nur einen einzigen Blick auf den vermischten Cube geworfen zu haben.

Im Jahr 2019 war der 3x3x3 Rubik’s Touch Cube schon mehrfach Thema auf freshcuber.de. Im Artikel Zauberwürfel für Blinde habe ich ihn ausführlich vorgestellt. In dem Artikel könnt Ihr auch ein Video von Resi sehen, die blind ist und der ich das Lösen des Rubik’s Touch Cube beigebracht habe.

In Podcast-Folge 17 war der Rubik’s Touch Cube dann auch Thema, und in den Shownotes findet Ihr einige interessante Links dazu. In Folge 18 war Resi dann zu Gast im Podcast und hat ausführlich von ihrer Erfahrung erzählt. Damals kamen schon zwei Ideen auf: Erstens, auch weiteren blinden Personen dieses Hobby zu ermöglichen. Dafür habe ich sogar ein Audio-Tutorial veröffentlicht. Und um die zweite Idee soll es jetzt gehen: Weitere Cubes für blinde Personen. Zunächst bieten sich da wohl der 2x2x2 und der Pyraminx an, denn beide Cubes sind einigermaßen einfach zu lernen und die Felder sind groß genug für fühlbare Symbole.

Weiterlesen

Freshcuber-Podcast, Folge 34

Nach vielen Monaten Corona-Pause gibt es nun erstens endlich wieder Competitions und zweitens auch wieder eine neue Folge des Freshcuber-Podcasts: Episode 34. Damit eröffnen wir die dritte Staffel. Folgende Themen erwarten Euch:

  • Cubing-News: Neue Rekorde 2021 (mit Fabi) und kommende Competitions.
  • Die Highlights auf freshcuber.de in den 10 Monaten Podcast-Pause.
  • Annika stellt unser schönes neues Gemeinschaftsprojekt, den Cubingfreunde-Blog vor (cubingfreunde.wordpress.com).
  • Das Cubing-Treffen in Köln im September 2021 mit 21 Teilnehmern.
  • Nach etwa 1,5 Jahren endlich wieder Competitions: Die Rhein-Neckar Open A+B 2021.
  • Zuckerwürfel (mit Christian): Gan 11 Mini Pro. Ein vielfach einstellbarer Speedcube mit nur 53 mm Kantenlänge.

Weiterlesen

Skewb für Anfänger und Mittelmäßige

Seit Jahren werde ich bei Skewb nicht wirklich schneller, sondern dümpel immer so bei durchschnittlich ca. 20 Sekunden rum. Zeit also, doch mal die ersten Tricks von der Intermediate-Methode zu lernen, um den einen oder anderen Fall etwas schneller lösen zu können.

Mit den folgenden Abkürzungen „für Fortgeskewbte“ 😉 die ich mir erst wenige Tage vor der Rhein-Neckar Open B 2021 erarbeitet habe, konnte ich gleich meinen offiziellen Skewb-Average von ca. 18-22 Sekunden auf 16.56 Sekunden verbessern. Doch zunächst schauen wir auf die Anfängerlösung für den Skewb:

Weiterlesen