Neue Seite: Kunst und Wulst

Im Seiten-Menü dieses Blogs gibt es nun eine eigene Seite für Kunst und Wulst. Denn außer Cubeography gibt es ja auch noch andere Kunstformen, beispielsweise Lyrik oder bildende Kunst. Auch meine Cube-Mosaike sind dort zu finden.

Die Seite wird natürlich von Zeit zu Zeit ergänzt, wenn mich wieder mal die Muse küsst oder ich z.B. weitere Zauberwürfel-Mosaike fertig gestellt habe. Vielleicht stricke ich mir ja auch mal einen Zauberwürfel-Pulli und geh dann als Martin verkleidet zum Töpferkurs, um mir einen voll funktionsfähigen 4×4-Tesserakt zu töpfern. Oder so ähnlich. Wer weiß, was mir zum Thema Kunst und Wulst noch einfallen wird. Ein weites Feld, jetzt mit eigener Seite.

Noch mehr Kunst: Mondrian 11×11

Nachdem ich gestern in einigen Stunden Kleinarbeit mein Escher-Kunstwerk fertiggestellt hatte, habe ich mich abends auch noch an meine zweite Kunst-Idee für die Getty Museum Challenge gesetzt, eine Komposition von Piet Mondrian, die nächstes Jahr 100 Jahre alt wird:

Wie man sieht, habe ich dafür meinen 11×11-Cube verwendet – den größten in meiner Sammlung (was die Anzahl der Layer betrifft). Die anderen Seiten sind einfach gescrambelt, weil ich auch mit einem mehr oder weniger gescrambelten Würfel angefangen hatte.

Weiterlesen

Mein Beitrag zur Getty Museum Challenge

Kennt Ihr die geniale Getty Museum Challenge, mit der sich unzählige kreative Köpfe die Coronaquarantäne-Zeit verschönert haben? Zum Beispiel auf Twitter, Instagram und auf Facebook stellen Leute mit einfachen Mitteln bestimmte Kunstwerke, meist Gemälde nach. Etliche Medienseiten haben das aufgegriffen und jeweils ein Best-Of veröffentlicht. Und es macht echt Spaß, sich z.B. auf Twitter durch den Hashtag #GettyMuseumChallenge oder #tussenkunstenquarantaine zu klicken. Das habe ich gestern abend ausführlich gemacht.

Und dann kam natürlich die Idee, selbst was beizutragen. Am liebsten von einem Künstler, den ich noch nicht in der Challenge gesehen hatte, nämlich M.C. Escher. Als mir dann wieder das Werk „Reptilien“ mit dem Dodekaeder begegnete, war die Sache klar, dass es auch einen Megaminx bzw. einen Master Kilominx darin geben sollte. Hier also mein Beitrag zur Getty Museum Challenge, Reptiles von M. C. Escher:

Weiterlesen

Roli malt den Rubikscube

Schaut mal, was ich gestern beim Aufräumen gefunden habe:

Vermutlich habe ich diesen Zauberwürfel ca. 1982 gezeichnet; da war ich dann 15. Die große Würfelwelle in Deutschland war ja von 1980 bis etwa 1982. Jedenfalls war es für den Kunstunterricht. Damals wusste ich noch nicht, dass ich ca. 5 Jahre später mal Technischer Zeichner für Maschinenbau werden würde. Und dass mich die Würfelitis gut 35 Jahre später noch immer im Griff haben würde. 🙂

Dieser Artikel erschien zuerst am 12. April 2018 auf freshcuber.de.