10 Jahre, 5 Jahre, 1 Jahr

In meinem Editorial von 2021 hätte ich auch noch 40 Jahre erwähnen können. Denn 1980 oder 1981 habe ich zum ersten Mal einen Zauberwürfel in die Finger bekommen. Und mich gleich daran gemacht, ihn zu lösen. Aber auch die anderen Jubiläen sind erwähnenswert:

Liebe Freunde des Plastikknobelkrams,

das Jahr 2021 ist zwar wegen Corona noch immer viel zu ruhig. Keine Competitions bisher in Europa. Auch keine Cubing-Treffen und -Workshops. Aber Zeit für einen kleinen Rückblick, denn 2021 ist mindestens in doppelter Hinsicht ein Jubiläumsjahr, was mein Cubing betrifft.

Vor 10 Jahren, genaugenommen auf dem Weihnachtsmarkt Ende 2011, habe ich mir einen Void Cube gekauft. Damit fing die „neuzeitliche“ Würfelitis bei mir wieder an. Ich hätte nicht gedacht, dass mich das 10 Jahre und länger so packen würde. Aber das Schöne an diesem Hobby (angeblich an vielen Hobbys) ist ja: Je tiefer man einsteigt, umso interessanter wird es. Es gibt unendlich viel zu lernen und zu entdecken. An dem Void Cube habe ich zunächst einmal gelernt, dass ich meine Lösung aus den 1980ern nicht mehr kann. Dann, dass sie im Vergleich zu modernen Lösungsmethoden eh nix getaugt hat, und dass es sich wirklich lohnt (mit einem normalen und aktuellen Cube), ein besseres Lösungssystem zu lernen. Dann, dass die fehlenden Mittelsteine beim Void Cube die Sache nicht einfacher machen, sondern sogar schwieriger – Void Cube Parity und so. Und so ging es stetig weiter, mit alten Cubes aus meiner Kiste und mit neuen Cubes aus China.

Weiterlesen

Speedcubing ist Kacke

Wieder ein älterer Artikel aus dem Rolandroid-Blog, der offiziell hierhin umzieht. Ein ernstes Thema. 😉

Mit leichter Verspätung hier meine Eindrücke von der Hessen Open 2017 in Lampertheim. Wie Ihr sehen werdet, kann ich die Aussage in der Überschrift sogar begründen. 🙂

Wie Ihr auf meiner WCA-Seite sehen könnt, war die Hessen Open 2017 meine vierte Competition, an der ich teilgenommen hatte. Vor einem Jahr war ich noch als Besucher nach Lampertheim gefahren und habe dort zum ersten Mal einen Speedcubing-Wettbewerb beobachten können.

Weiterlesen

Speedcubing: Panorama-Fotos von der Hessen Open 2016

Diesen Artikel (und seinen Vorgänger mit den 360°-Videos) widme ich Amelie, Annika, Cornelius, Fabian, Helmut, Laura, Leon, Marco, Michael und Sébastien, die allesamt an meinem ersten Tag auf einer Speedcubing-Competition, der Hessen Open 2016, ebenfalls dort waren, und mit denen mich seitdem sogar etwas mehr verbindet als ’nur‘ die vielen gemeinsamen Turniere: Nämlich gemeinsame Blogs und WhatsApp-Gruppen, oder Eure Stimmen im Freshcuber-Podcast, gemeinsame Anfängerworkshops und Cubing-Treffen, gemeinsame Reisen und Hotelfrühstücke von München bis Hamburg. Danke Euch allen (natürlich auch den nicht namentlich genannten) für bisher schon über 5 Jahre mit vielen schönen Begegnungen und viel interessantem Plastikknobelkram.

Nachdem ich im vorigen Artikel bereits die 360°-Videos der Hessen Open 2016 gezeigt habe, gibt es hier nun die Panorama-Fotos, die ebenfalls mit der Ricoh Theta S aufgenommen wurden.

Für die Vorschau-Bilder habe ich das jeweilige Panorama in den kostenfreien Panorama-Player Panini geladen, es dort als Little Planet dargestellt und abgespeichert. Wenn Ihr drauf klickt, könnt Ihr es aber interaktiv betrachten, also selber drehen, schieben, zoomen, liken und teilen. Viel Spaß! Weiterlesen