Nochmal 2 Side PLL Recognition

Gut 2 Jahre sind vergangen, seit ich schonmal eine Einführung zur 2 Side PLL Recognition, also zum Erkennen von Perms ausschließlich von 2 Seiten geschrieben habe. Auch die 21 Perms habe ich damals mit Abbildungen jeweils aller 4 Ansichten des oberen Layers gezeigt. Nun wird es Zeit quasi für den Versuch einer konkreten Strategie, wie man den richtigen Perm trotz aller Ähnlichkeiten ermitteln kann.

Wenn man zur Unterscheidung zunächst auf die Ecken achtet, ergeben sich 3 Grundtypen:

Gruppe 1: Alle Ecken stehen korrekt. Man sieht also rechts und links immer zwei gleiche Ecken-Farben. In dieser Gruppe befinden sich folgende 4 Perms:
H-Perm, Ua-Perm, Ub-Perm, Z-Perm

Gruppe 2: Zwei gegenüberliegende Ecken sind diagonal vertauscht. Man sieht auf beiden Seiten, dass die Ecken jeweils Gegenfarben tragen (Opposite Colors, im Folgenden oft OC genannt). Im Beispielbild sieht man links die Gegenfarben grün und blau, sowie rechts die Gegenfarben orange und rot. Diese Gruppe umfasst folgende 5 Perms:
E-Perm, Na-Perm, Nb-Perm, V-Perm, Y-Perm

Gruppe 3: Zwei benachbarte Ecken sind vertauscht. Man sieht entweder nur eine Seite mit korrekten Ecken (orange im Beispiel links), oder nur eine Seite mit OC zeigenden Ecken (grün+blau im Beispiel rechts). Die jeweils andere Seite des Cubes zeigt Ecken mit benachbarten Farben (Adjacent Colors), also nicht OC, sondern AC (blau+rot in beiden Beispielbildern). Mit 12 Perms ist diese Gruppe größer als die beiden ersten Gruppen zusammen:
Aa-Perm, Ab-Perm, F-PermGa-Perm, Gb-Perm, Gc-Perm, Gd-Perm,
Ja-Perm (L-Perm), Jb-Perm (J-Perm), Ra-Perm, Rb-Perm, T-Perm

Weiterlesen

PLL-Erkennung von 2 Seiten – eine Einführung

Nachdem ich nun sämtliche Perms überarbeitet habe, beschäftigt mich noch ein weiterer interessanter Aspekt daran: Wie kann man diese möglichst schnell erkennen, ohne dafür den ganzen Würfel drehen zu müssen und die U-Seite entsprechend auszurichten? Das ist das Thema der „2-Side PLL Recognition“, also der Erkennung des passenden Perms nur durch das Betrachten von 2 Kanten der Oberseite. Hier in diesem Artikel versuche ich, einen sanften Einstieg in dieses nicht ganz triviale Thema zu präsentieren.

Die Ecken

Zunächst ist es ganz hilfreich, sich nur auf die Ecken der Oberseite zu konzentrieren und sich zu fragen: Stehen sie schon korrekt, oder sind 2 benachbarte Ecken vertauscht, oder zwei diagonal gegenüberstehende?

Alle Ecken gelöst

Der Fall, dass die Ecken komplett richtig sind, ist kinderleicht zu erkennen. Man sieht ja immer eine Ecke komplett und die beiden angrenzenden teilweise. Wenn deren Farben zu der vorderen Ecke passen, dann kann auch die vierte Ecke hinten nicht falsch stehen.

Zwei benachbarte Ecken gelöst

Wenn zwei benachbarte Ecken gelöst sind, die beiden anderen also noch getauscht werden müssen (beispielsweise beim T-Perm, F-Perm oder beim J-Perm), dann sieht es je nach Betrachtungswinkel schon recht unterschiedlich aus. Ich zeige einen solchen Würfel mal in allen 4 Lagen, jeweils mit einer U-Drehung (oder X-Drehung) weiter gedreht:

Der erste und letzte Fall sind einfach: Wenn man nur auf einer Seite zwei gleichfarbige Ecken sieht („Headlights“), dann sind die anderen beiden logischerweise vertauscht.

Etwas schwieriger sind die beiden mittleren Fälle: Man sieht auf einer Seite zwei Ecken mit den Gegenfarben (also den Farben, die auf dem gelösten Würfel gegenüber gehören, hier also grün und blau). Die andere sichtbare Seite hat keine Gegenfarben. Die „Headlights“, also die beiden passenden Ecken, stehen auf der Seite, die den Gegenfarben gegenüber liegt.

Weiterlesen