FTO-Anfängerlösung (Face Turning Octahedron)

Nachdem ich FTO und CTO ja bereits vor etwa einem Jahr vorgestellt habe, wird es nun Zeit, wenigstens den Ansatz einer Lösung hier zu zeigen.

Die FTO-Notation hatte ich ja bereits in diesem Artikel beschrieben; hier noch einmal die Abbildung:

Diese Abkürzungen braucht man zum Scramblen, beispielsweise in der Weekly Competition. Für die Anfängerlösung des FTO brauchen wir aber nur 2 Algorithmen, die ich im schon erwähnten Video von SuperAntoniovivaldi gelernt habe, und die ich weiter unten auch genau beschreibe.

.

Doch bevor wir dazu kommen, zunächst eine Übersicht über die einzelnen Schritte der Lösung:

  1. Die ersten 3 Ecken einer Ebene werden zueinander passend ausgerichtet (intuitiv).
  2. Dann werden auch die 3 Ecken der gegenüberliegenden Seite gelöst (Sledgehammer) und passend zur unteren Ebene ausgerichtet. Alle 6 Ecken des FTO stehen nun richtig zueinander.
  3. Nun geht es darum, möglichst effektiv die Kantensteine zu lösen – überwiegend mit Setup Moves und dem Kanten-Cycle-Algorithmus.
  4. Als letzter Schritt kommt das Lösen der Center mit dem Center-Cycle-Algorithmus.
Weiterlesen

Anfänger-Tutorial: Zauberwürfel BLIND lösen

Ich bin zwar noch immer der lahmste aller erfolgreichen Blindcuber 😉 aber dennoch habe ich nun eine Anleitung mit Text und Bildern verfasst, die die Grundlagen des „3×3 Blindfolded“ möglichst einfach und anfängertauglich erklärt.

In dem Tutorial werden alle nötigen Grundlagen besprochen, wie zum Beispiel das Buchstabensystem Speffz, das es ermöglicht, sich die Reihenfolge aller Kanten und aller Ecken zu merken. Die nötigen Perms (T-Perm, J-Perm, L-Perm, Y-Perm und R-Perm) werden ebenfalls gezeigt, sowie die Setup Moves, mit denen man die Kanten und Ecken so hinstellt, dass die Perms sie an den richtigen Platz bringen.

Video-Tutorials zum Blindsolving für Anfänger mit der „Old Pochmann“ Methode gibt es viele, darunter auch ein paar gute. Aber eine verständliche schriftliche Zusammenfassung und logisch aufgebaute Herleitung der einzelnen Schritte, das gibt es nicht einmal im Freshcuber-Blog 😉 sondern ich habe es in unserem neuen gemeinsamen Cubingfreunde-Blog veröffentlicht:

Und nun viel Spaß. Erfolgsmeldungen gerne hier in den Kommentaren. Konkrete Fragen oder Verbesserungsvorschläge zum Artikel natürlich besser im Kommentarbereich der Artikel im Cubingfreunde-Blog.

Dieser Artikel erschien zuerst am 3. August 2021 auf freshcuber.de.

Lösungshilfe für den Axis Cube

Der Axis Cube ist eine raffinierte Formvariante des normalen 3×3 Zauberwürfels. Das Achsenkreuz ist dabei so verdreht, dass die Centersteine auf den Kanten zu liegen kommen. Allerdings nicht mittig; das wäre zu einfach. 😉

Um den Axis Cube zu lösen, sollte man mit dem normalen 3×3 Zauberwürfel schon ziemlich sicher sein. Eine gute Anfängermethode reicht völlig; für solche Cubes nimmt man meines Erachtens am besten eh keine Speedcubing-Methode. Zu leicht kommt man aufgrund der stacheligen Form solcher Formvarianten bei längeren Algorithmen durcheinander.

Zunächst sollte man sich deutlich machen, welche Steine des Axis Cube welchen auf dem normalen 3×3-Zauberwürfel entsprechen. Ich habe Euch das mal farblich markiert:

Weiterlesen

NEUES Video: Zauberwürfel für Anfänger

Du möchtest gerne lernen, wie man den Zauberwürfel einfach lösen kann? Möglichst intuitiv und ohne lange Formeln? In 57 Minuten erkläre ich Dir hier, wie man den Rubik’s Cube Ebene für Ebene löst. Unten, mitte, oben. Einfach und logisch:

Als Zauberwürfel-Erklärbär 😉 habe ich viele Jahre Erfahrung durch zahlreiche Workshops zum Beispiel in der Stadtbibliothek Köln. Hier lernst Du den Cube zu lösen nach einem sehr ausgereiften Lösungssystem, das auf möglichst einfaches Erlernen ausgelegt ist. Aber man kann es dennoch später gut Richtung Speedcubing erweitern, falls man Freude daran hat, mit dem Lösen des Zauberwürfels schneller zu werden. Weiterlesen

2×2 Cube mit der 3×3 Anfängermethode lösen

Es gibt ja schon länger ein 2×2-Tutorial mit der Ortega-Methode hier im Freshcuber-Blog. Darin erwähne ich kurz, dass sich der 2×2 auch mit der Anfängerlösung für den normalen 3×3-Zauberwürfel lösen lässt. Hier möchte ich dies nun anhand eines Videos zeigen – natürlich garniert mit einigen internen Links, wo Ihr die Infos findet, die einem dabei weiterhelfen. Los geht’s:

Weiterlesen

Penrose Cube Tutorial (Anfängerlösung)

Der Penrose Cube ist eine schöne 3×3-Formvariante, aber von der Lösung her ist es eigentlich nur ein Sticker-Mod, denn die Rundungen dienen nur der Optik. Er hat 3 Farben statt der üblichen 6 Farben auf dem Standard-Zauberwürfel.

Um die zusätzliche Herausforderung des Penrose Cube auszuprobieren, kann man also auch einen normalen 3×3-Würfel mit nur 3 Stickerfarben bekleben, oder – wie im folgenden Video und in diesem Artikel gezeigt – aus 2 normalen Stickerless Cubes einen dreifarbigen Penrose Cube und mit den anderen drei Farben einen anderen Cube basteln (oder noch einen zweiten Penrose zum Verschenken). Weiterlesen

Freshcuber-Podcast, Folge 27

Episode 27 des Freshcuber-Podcasts ist am 1. April 2020 erschienen. Eine Folge „Interview Plus“ mit folgendem Inhalt:

  • Cubing-News: Wegen Corona leider keine neuen Competitions und Rekorde, neue Hardware mit Cedric (Gan 354 M, Gan 356 M und Gan 356 M Lite).
    Neues auf freshcuber.de (CuSHan Notation, englisches Anfänger-Tutorial).
    Cubing-Treffen in Köln, Doro und Roland auf der Star Cubing Nijmegen 2020.
  • Wie man die Klimabilanz des Podcasts verbessern kann.
  • Cedric Schweitzer und Henri Gerber diskutieren über aktuelle Cubes aller Disziplinen.
  • Gregor Billing erklärt die Technik in Giiker SmartCubes.
  • Meet the Speed: Interview mit Laura Ohrndorf, Senior Delegate für Europa (über Corona, Clock, etc.).
  • Cedric Schweitzer und Thomas Schukraft erzählen, wie sie die Online-Competition Cubing at Home 2020 erlebt haben.

Weiterlesen

Freshcuber-Podcast, Folge 20

Episode 20 des Freshcuber-Podcasts ist pünktlich in der zweiten September-Hälfte erschienen. Diesmal wieder eine Interview-Folge mit folgendem Inhalt:

  • Sensationelle Cubing-Urlaubsfotos von Roland (in den Shownotes). 😉
  • Cube-Talk – Willem Klose interviewt Kay Köhle, der sein StartUp Cusolu vorstellt, das Seminare anbietet, um das Lösen des Zauberwürfels zu lernen.

So, bitteschön! Und Danke für’s Zuhören, danke auch für Eure Kommentare. Es wäre natürlich prima, wenn Ihr den Link zum Podcast fleißig teilt.

Weiterlesen

Freshcuber-Podcast, Folge 18

Episode 18 des Freshcuber-Podcasts ist Ende August erschienen. Diesmal wieder eine Interview-Folge:

  • Cube-Talk mit Resi, der blinden Zauberwürfel-Anfängerin, von der schon in Folge 17 die Rede war.
    Wir sprechen z.B. darüber, wie es ist, als Blinde das Lösen des Rubik’s Touch Cube zu lernen, wie man es möglichst gut anderen Blinden beibringen kann, welche Möglichkeiten das neue Hobby bietet, etc.

Weiterlesen

(Mein Weg zu) Full-OLL

Seit 2016 mache ich inzwischen meine Langsam-Version von SpeedCubing 🙂 bei der ich statt aller 57 OLL-Algorithmen nur die oben abgebildeten 7 anwende, indem ich zunächst das „gelbe Kreuz“ mache und dann den übrig bleibenden Cross Case (2-Look OLL). Und ich finde, es wird nun Zeit, endlich mal etwas regelmäßiger unter 20 Sekunden zu landen. Also werde ich allmählich Richtung Full OLL marschieren. Sind ja „nur“ 50 neue Algorithmen zu lernen. 😉

Schnellnavigation:
OLL 01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40
41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57

Insgesamt gibt es also 57 OLL-Cases, die man in verschiedene Gruppen einteilen kann.

  1. Alle Kanten korrekt orientiert (Cross Cases, 2-Look OLL)
    OLL 21 22 27 26 23 24 25
  2. T-Shapes
    OLL 45 33
  3. Keine Kante korrekt orientiert (Dot Cases)
    OLL 01 02 03 04 20 17 18 19
  4. P-Shapes
    OLL 31 32 43 44
  5. Quadrate (Squares)
    OLL 05 06
  6. C-Shapes
    OLL 34 46
  7. W-Shapes
    OLL 36 38
  8. Alle Ecken korrekt orientiert
    OLL 28 57
  9. I-Shapes
    OLL 55 56 51 52
  10. Fische (Fish Shapes)
    OLL 09 10 35 37
  11. Springer (Knight Move Shapes)
    OLL 13 14 15 16
  12. Krumme Nasen (Awkward Shapes)
    OLL 29 30 41 42
  13. Winkel (L-Shapes)
    OLL 47 48 49 50 53 54
  14. Kleine und große Blitze (Lightning Bolts)
    OLL 07 08 11 12 39 40

Meine persönliche Meinung ist, dass man mit Full-OLL nicht zu früh anfangen sollte. Man muss 50 weitere Algos so gut können, dass sie schneller ausgeführt werden können als 1-2mal FRUR’U’F‘ o.Ä. plus den entsprechenden 2-Look-Fall. Wenn man erst einige Sekunden braucht, um herauszufinden, welcher der 57 Cases gerade dran ist, und diesen dann langsam ausführt, weil er noch nicht so gut läuft, dann tut man wohl besser daran, erst einmal das „gelbe Kreuz“ zu machen und dann nur noch aus 7 Fällen den richtigen zu finden. Und da man diese 7 dann häufiger übt, werden sie auch schneller schneller.

Weiterlesen