Twisty Timer für Android, neues Update

Als ich heute morgen nach dem Aufwach-Husten meine grippalen Augenschlitze über das Handy mühte, sah ich, dass sich das Icon einer meiner wichtigsten Apps geändert hatte. Und tatsächlich: Die App Twisty Timer, mit der ich meine slowen Speedcubing-Zeiten stoppe, hat über Nacht ein gründliches Update erhalten.

Links seht Ihr die alte Darstellung, rechts die neue. Zwar sieht die alte m.E. etwas schöner aus, aber praktischer ist eindeutig die neue Version. Zum Einen sind die Scrambles jetzt besser lesbar. Insbesondere die Primes für Drehungen gegen den Uhrzeigersinn heben sich auf dem weißen Hintergrund besser ab. Auch kann man jetzt eigene Scrambles eingeben. Sehr schön!

Wer viel Geduld hat – oder ein extrem schnelles Smartphone – für den gibt es nun unter „Hinweis“ auch die Möglichkeit, Lösungen für ein Xcross zu erhalten, statt ’nur‘ für das Cross. Man muss dies vorher in den Einstellungen aktivieren und bekommt einen Warnhinweis wegen der Rechenzeiten.

Allerdings beziehen sich die Cross- bzw. Xcross-Hinweise in dieser ersten Version nach dem Update nur auf die Unterseite. In der alten Version bekam man Cross-Hinweise für alle Farben. Da man beim Scramblen bekanntlich weiß nach oben hält (und grün nach vorne), sieht man also derzeit nur Hinweise für das gelbe Cross. Vielleicht wird das ja noch korrigiert.

Die wichtigste Verbesserung für mich ist allerdings, dass das unter dem Namen des Puzzles jetzt auch der Name der aktiven Kategorie erscheint, also im Beispiel oben „Roux“ unter „3x3x3“. Öfters ist es mir früher passiert, dass ich versehentlich „normale“ Solves gemacht habe, diese aber unter „einhändig“ gespeichert wurden. Da man die Solves leider (bisher?) nicht zwischen Kategorien oder Puzzles verschieben kann, war das recht ärgerlich. Entweder haben sie die Statistik verfälscht, oder man musste sie alle löschen.

Außer der schon früher enthaltenen OLL- und PLL-Referenz gibt es jetzt auch einen OLL- und PLL-Trainer. Man kann auswählen, ob man alle Fälle trainieren möchte oder nur bestimmte. Und dann bekommt man Scrambles, bei denen nur die Oberseite noch gelöst werden muss. Sehr schön.

Mein bisheriges Fazit: Alles in Allem ein sehr gelungenes Update. Noch hat mir niemand einen besseren Smartphone-Timer gezeigt als den Twisty Timer (aber ich bin gerne für Vorschläge in den Kommentaren dankbar). Durch die neuen Features baut der Twisty Timer seine Qualitäten weiter aus. Nach wie vor ist er übrigens kostenlos und werbefrei installierbar. Aber wer die Programmierer unterstützen möchte, hat im Menü die Möglichkeit, 1 bis 5 Dollar zu spenden.

Nachtrag (Mai 2022): So sieht Twisty Timer inzwischen aus. Ein Stück weit hat es sich wieder in Richtung des alten Designs bewegt. Die Buttons für Löschen, DNF, Zeitstrafen und Kommentare sind allerdings leider nicht wieder zurückgekommen. Und seit April 2019 gibt es leider keine weiteren Updates mehr. Aber solange es stabil läuft, bleibt es wohl mein Lieblings-Handytimer.

Achja, und meine Roux-Solves sind nun auch nur noch etwa halb so lang. 🤩

Dieser Artikel erschien zuerst am 11. Februar 2019 auf freshcuber.de.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s